News

Woran erkenne ich einen guten Makler?

Woran erkenne ich einen guten Makler?

Nur weil sich jemand Immobilienmakler nennt, heißt das noch lange nicht, dass er ein kompetenter Vertreter dieser Branche ist. Da die Berufsbezeichnung in Deutschland kein eingetragener Begriff ist, darf sich jeder, der sich zum Vermitteln von Immobilien berufen fühlt, als Makler bezeichnen. Man benötigt dafür einzig eine Genehmigung des zuständigen Gewerbeamtes, muss aber keinerlei Fachwissen oder Erfahrung vorweisen. Dementsprechend schwierig kann es sein, einen guten Makler ausfindig zu machen. Dennoch gibt es Hinweise, an denen Sie erkennen, ob Sie es mit einem wirklichen Immobilienexperten zu tun haben oder nicht.

1.    Ein guter Makler hat eine gute Internetpräsenz

Professionelle Makler legen Wert auf eine gute Website. Sie ist sein Aushängeschild und zugleich die erste Anlaufstelle für den Kunden. Deshalb sollten Sie dort neben ansprechenden Texten auch hochwertige Fotos und aussagekräftige Exposés finden.

2.    Ein guter Makler ist erreichbar und transparent

Einen zuverlässigen Makler erkennt man daran, dass er unkompliziert zu erreichen ist. Oft sind Immobilienbüros, von denen man einfach keine Rückmeldung erhält, entweder unorganisiert oder wollen ihre Kunden hinhalten. Steht Ihnen Ihr Immobilienmakler auch für kurze Zwischenfragen zur Verfügung und hält Sie über den Status Ihrer Aufträge auf dem Laufenden, scheut er sich nicht vor Transparenz und hat Ihnen nichts zu verheimlichen.

3.    Ein guter Makler verfügt über Fachwissen und Erfahrung

Achten Sie darauf, ob Ihr Makler mit seinen Kompetenzen wirbt. Zwar gibt es für den Beruf keine vorgeschriebene Ausbildung, allerdings besitzen viele Immobilienexperten wertvolle Grundlagen aus verwandten Geschäftsfeldern wie dem kaufmännischen Bereich oder dem Finanzsektor. Können Sie nach kurzer Recherche nichts Handfestes zu diesen Punkten in Erfahrung bringen, sollten Sie hellhörig werden und zumindest einmal nachhorchen. Auch das erwähnen von langjähriger Erfahrung ist ein gutes Zeichen, da sich die wenigsten schlechten Makler lange am Markt halten, ohne negativ aufzufallen.

4.    Ein guter Makler hat positive Referenzen

Fünf Sterne

Gute Arbeit macht sich schnell in Form von Kundenbewertungen bemerkbar, schlechte Arbeit noch viel schneller. Sehen Sie sich deshalb online wie offline nach Referenzen, Empfehlungen und Bewertungen um. Meist geben diese schnell einen guten Eindruck über die Qualität der Arbeit des Maklers. Gute Immobilienbüros werden außerdem gerne weiterempfohlen. Hören Sie sich deshalb in Ihrem Umfeld um und prüfen Sie, ob jemand seine Erfahrungen mit Ihnen teilen kann.

Zurück zur News-Übersicht

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@partner-immobilien-berlin.de
Tel.: 030-47 55 93 88

Aktuelle Informationen

Wohnung vermieten – was ist zu beachten?

Eigentümer, die ein Mehrfamilienhaus oder eine Eigentumswohnung als Anlage besitzen, möchten ihre Immobilien zuverlässig und sicher vermieten. Dieses Vorhaben bringt jedoch viele Herausforderungen mit sich. Weiterlesen...

Häufiger Fehler beim Immobilienverkauf

Der Immobilienverkauf ist ein komplexer Prozess, bei dem oft Kleinigkeiten über den Erfolg entscheiden. Weiterlesen...

Woran erkenne ich einen guten Makler?

Woran erkenne ich einen guten Makler? Es gibt Hinweise, an denen Sie erkennen, ob Sie es mit einem wirklichen Immobilienexperten zu tun haben oder nicht. Weiterlesen...

Partner Immobilien

Ihr kompetenter Immobilienpartner an Ihrer Seite

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.