News

Immobilie vermieten oder verkaufen: Welche Möglichkeiten haben Eigentümer?

Ein Umzug in eine andere Stadt steht bevor? Liegt eine Trennung oder Scheidung vor oder hinter Ihnen? Möchten Sie sich vergrößern oder verkleinern oder haben geerbt - besitzen aber bereits eine Immobilie? Für Eigentümer, die noch nicht entschieden haben, ob sie ihre Immobilie verkaufen oder vermieten möchten, haben wir einige Informationen zusammengefasst. 

Diese Chancen bietet die Vermietung

Die Vermietung der Eigentumswohnung oder des Eigenheims kann je nach Lebenssituation für den Eigentümer unterschiedliche Vorteile bringen - in erster Linie liefert sie aber eine zusätzliche Einnahmequelle. Insbesondere in attraktiven Lagen mit hoher Nachfrage wie in Berlin erwirtschaften Sie stabile Mietrenditen. Die Vermietung ist zum Beispiel dann von Vorteil, wenn man:

  • die Immobilie nicht mehr selbst nutzt
  • eine Immobilie geerbt hat, aber nicht selbst bewohnen möchte
  • oder der Verkauf der Immobilie ungünstig wäre

Als Vermieter müssen Sie gewissen Pflichten nachkommen, etwa die Wartung von Heizungsanlagen oder die Erstellung der Nebenkostenabrechnung. Theoretisch können Sie all diese Aufgaben an Dienstleister auslagern, praktisch wird dies bei einzelnen Immobilien allerdings schwierig, weil diese von Hausverwaltungen meist abgelehnt werden.  Zudem bietet der Gesetzgeber Vermietern die Möglichkeit, einige Kosten im Rahmen der Vermietung von der Steuer abzusetzen. 

Was sind die Nachteile der Vermietung?

  • Die Mietrendite könnte zu gering ausfallen.
  • Die Instandhaltungskosten sind zu hoch.
  • Der Vermietungsaufwand ist zu aufwändig. 
  • Bei einem Verkauf besteht ein Mietverhältnis, welches den Verkaufserlös deutlich schmälert.

Diese Chancen bietet der Verkauf

Gelddose

Der Verkauf einer Immobilie sorgt immer für Liquidität; Geld, mit dem Sie beispielsweise bestehende Kredite abbezahlen oder das Sie neu investieren können. Allerdings ist die Höhe des Verkaufserlöses  abhängig von der jeweiligen Region und Marktlage, dem Zustand und einigen weiteren Faktoren - und was Sie anschließend mit dem Geld vorhaben. Ein Haus zu verkaufen, um das Geld in Wertpapiere oder andere Finanzprodukte anzulegen, ist nicht zwingend sinnvoll, da Immobilien in Deutschland eine hohe Wertstabilität haben. Sinnvoll ist ein Verkauf dann, wenn man sich verkleinern oder vergrößern möchte, um den Verkaufserlöse wieder neu zu investieren oder auch bei Erb – oder Scheidungsstreitigkeiten, um den erzielten Verkaufserlös aufteilen zu können, damit eine Bevor- und/oder Benachteiligung ausgeschlossen werden kann.

Was sind die Nachteile beim Verkauf?

  • Je nach Marktlage und Zustand der Immobilie verspricht der Verkauf keinen guten Verkaufserlös.
  • Sie müssen gegebenenfalls Spekulationssteuer zahlen.
  • Die Bank verlangt unter Umständen eine Vorfälligkeitsentschädigung. 

Was lohnt sich nun mehr: Verkaufen oder vermieten?

Ob sich eine Vermietung oder ein Verkauf lohnt, ist immer eine individuelle Entscheidung und maßgeblich von den eigenen Ansprüchen und Möglichkeiten abhängig. 

Wenn Sie dauerhafte Einnahmen erzielen, von der Wertsteigerung in einigen Jahren profitieren und im Alter abgesichert sein möchten, kann die Vermietung die richtige Entscheidung sein. Wenn Sie sich vergrößern, verkleinern oder anderweitig verändern möchten, Erb- oder Scheidungsstreitigkeiten anhängig sind, wird es sinnvoller sein zu verkaufen.

Die Entscheidung "verkaufen oder vermieten" ist also immer individuell zu betrachten und kann hier nicht pauschal beantwortet werden. Wenn Sie Entscheidungshilfe wünschen, beraten wir Sie gerne persönlich und sind Ihnen bei Ihrem Immobilienvorhaben behilflich.

Zurück zur News-Übersicht

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@partner-immobilien-berlin.de
Tel.: 030-47 55 93 88

Partner Immobilien

Ihr kompetenter Immobilienpartner an Ihrer Seite

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.